Sporthelferforum in Goch

Am Mittwoch, den 01.06.22 organisierte der Kreissportbund Wesel e.V. in Kooperation mit dem KreisSportBund Kleve e.V. das Sporthelferforum in Goch. An der Veranstaltung nahmen insgesamt rund 80 Sporthelfer*innen aus den Schulen der beiden Kreise teil. An der Gesamtschule Mittelkreis in Goch durften die Schüler*innen im Alter von 13-17 Jahren dabei in spannenden Workshops neue Sportarten kennenlernen und viele neue Eindrücke für die eigenen Aufgaben als Sporthelfer mitnehmen.

Die Schüler*innen absolvierten jeweils drei Workshophasen und wählten die Themen dieser nach den eigenen Wünschen. Angeboten wurde u.sa. FunSport-Fußball, der Trendsport Kin-Ball, Ultimate Frisbee, Beweglichkeitstraining, Völkerballvariationen und zusätzlich noch ein Workshop zu Schulhofspielen und kooperativen Spielen.

Beim Fußball konnten die Sporthelfer*innen Mini-Spiele im Fußball zur Umsetzung für die Pause kennenlernen, Kin-Ball und Ultimate Frisbee war dagegen für die meisten Schüler*innen eine komplett neue Erfahrung. Im Beweglichkeitstraining wurden neue Bewegungsformen, z.B. mit Faszienrollen, kennengelernt, wohingegen bei den Schulhof- und kooperativen Spielen die Zusammenarbeit und Kooperation untereinander im Vordergrund stand. Beim Klassiker Völkerball haben die Sporthelfer*innen ganz neue Varianten und Spielformen erprobt, die auch für die tägliche Arbeit in den Schulen und Vereinen genutzt werden können.  

Neben dem Spaß stand bei allen Workshops im Vordergrund, dass die Sporthelfer*innen neue Ideen für die tägliche Arbeit, zum Beispiel im Pausensport an den Schulen, mitnehmen. „Sporthelfer*innensind speziell ausgebildete Jugendliche, die Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche in Schule (OGS) und Sportvereingestalten und durchführen. Mitmachen können 13 bis 17-jährige Jugendliche, die Spaß und Freude am Sport haben und sich in Schule und/oder Verein engagieren möchten“, erläutert Dennis Drepper, Fachkraft für Kinder- und Jugendsport vom KSB Wesel e.V.

Zusätzlich wurde auch den Lehrkräften ein buntes Programm geboten. Im Vormittagsbereich durften sie sich über ihre Erfahrungen in der Sporthelferausbildung austauschen und konnten im Gespräch ihre Ideen, Probleme und Ansätze miteinander teilen. Sportlich ging es für die Lehrer*innen an der Tischtennisplatte weiter, an der das Können im „Headis“ unter Beweis gestellt werden konnte. Für die Lehrer*innen endete der Tag mit einem gemeinsamen Rundgang durch die Workshops.

Ein besonderer Dank gilt der Gesamtschule Mittelkreis in Goch, die für das Sporthelferforum die Hallen, den Schulhof und die Mensa zur Verfügung gestellt hat sowie den engagierten Lehrteamer*innen, die mit viel Freude und Engagement durch die Workshops führten.